Startbereit - Mariann Baschnonga, Philosophin

Philosophische Ausstellung "Nein danke, ich denke selbst - Philosophinnen von der Antike bis heute" in St. Gallen

Am 15. April 2010 startete die Ausstellung im Kulturraum im Klosterbezirk in St. Gallen.

 

Hier finden Sie das Programm 

 

Dr. Annegret Stopczyk zeigte in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur ihre Wanderausstellung über Philosophinnen. Die Ausstellung präsentiert eine exemplarische Auswahl von Frauen, die seit der Antike selbst dachten und sich mit ihren Gedanken öffentlich bemerkbar machten.

Das Rahmenprogramm ist von ihr und Studentinnen ihres "Studiengang für Philo-sophische Praktikerinnen" in
St. Gallen vorbereitet und gestaltet worden. Mariann Baschnonga, Erika Bigler, Heidi Bubenhofer, MariaAnna Fellet, Simone König, Gabriele Kastl, Anna Maria Locher.

Diskutieren Sie mit mir

 

 

Foto: Christine de Pizan, verkörpert von  Mariann Baschnonga am Philosophischen Salon im Sommer 2009

Aktuelles

Philosophischer Salon St. Gallen
 
Philosophische Praxis in St. Gallen:

Nach Abschluss der Ausbildung zur Philosophischen Praktikerin leite ich "Denk-Zwischenräume", in dem Menschen miteinander laut über den Sinn des Lebens und gesellschaftliche Fragen nach- und weiterdenken. 

 

19. Juni 2015, 19.30 h; Frauenpavillon im Stadtpark in St. Gallen:  Gender im Wandel von 100 Jahren - die Philosophinnen Virginia Woolf, Simone de Beauvoir,  Judith Bautler 


Weitere Anlässe auf Anfrage

 

Mariann Baschnonga verkörpert Christine de Pizan


Startbereit. · Mariann Baschnonga · Schönaustr. 35 · 9000 St. Gallen · +41 71 279 11 32 ·